Ihr könnt euch bei mail@improtopia.de anmelden!

Workshopgebühr: 45,- €

 

Bühnenpräsenz und Moderation beim Improtheater   Jürgen Boese "12 Meter Hase"

juergen boese

Jürgen Boese

Fr. 7. Nov 13-17 Uhr

Die eigenen Ideen und Impulse beim Impro-Theater so auf die Bühne zu bringen, dass sie beim Mitspieler und beim Publikum ankommen, der eigenen Bühnenpersönlichkeit vertrauen und das eigene Licht nicht unter den Scheffel stellen, sowie Klarheit, Einfachheit und Präsenz in Körper, Stimme und Gestik zu entwickeln.

Das sind die Themen, um die es in diesem Workshop gehen soll.
Wir lernen in diesem Workshop unsere Bühnenpräsenz zu verbessern und sie in die Moderation zu übertragen. .

 

"Sag es mit wenigen Worten " Sebastian Barnstorf "12 Meter Hase"

Sebastian Barnstorf

Sebastian Barnstort

Fr. 7. Nov 13-17 Uhr

Wir erklären viel auf der Bühne! Wir denken, das tun zu müssen, damit das Publikum versteht was wir darstellen oder unsere Figur will. Müssen wir denn alles erklären was wir tun? Sag es mit wenigen Worten und das Publikum begibt sich in seine Phantasie. 
Im Workshop lernst du stilles Spiel kennen. Wie zeige ich wo ich mich befinde ohne viel zu sagen? Was gibt es für Formate die mit wenig Worten auskommen? Brauch es überhaupt Worte? Der Informationgehalt der Stille ist auf der gleichen Ebene wie der der Sprache.

 

"Was kommt als nächstes? "English Lovers"

jim libbyJim Libby

Fr. 7. Nov 13-17 Uhr

 

Wir alle kennen die klassische Situation: Eben noch war alles super, unser Spiel war im Fluss, unsere Partner und wir waren ganz auf einer Wellenlänge. Doch eine klitzekleine Kleinigkeit hat dafür gesorgt, dass wir den Faden verloren haben. Plötzlich schaltet sich auf unangenehme Weise der Kopf ein. Blockade. Stillstand. 
... und jetzt? Was können wir tun, um unser Hirn zu entknoten und den nächsten Schritt zu wagen? Genau dieser Frage geht Jim Libby mit seinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in diesem Workshop nach. Im Mittelpunkt steht Keith Johnstone's Klassiker «What comes next?» - ein Spiel, bei dem der im Irrgarten taumelnde Improspieler mit Spass und Leichtigkeit seinen Weg nach draussen findet. Endlich entspannen mitten im Stress!

 

„Langformimpri" "English Lovers"

jacob baniganJacob Banigan

Sa. 8. Nov 13-17 Uhr

 

Eine lange Geschichte aus dem Nichts heraus, zusammen als Gruppe zu erzählen, ist eine große Herausforderung.
Man muss gemeinsam jeden Moment aufmerksam erleben, den Nutzen jeder einzelnen Szene für die gesamte Geschichte erkennen und sie ins Gesamtgefüge einfügen, während die Geschichte sich entfaltet.
Longformimprovisation kann die SpielerInnen vom „Druck“, den die strukturierte Kurzformimpro mitunter erzeugt, befreien und ist eine inspirierende Form für diejenigen, die gerne Geschichten innerhalb eines Genres erzählen.

Unterrichtssprache = Englisch, Spielsprache = Deutsch

 

„Move“ "Theater Turbine"

Anne Rab

Sa. 8. Nov 13-17 Uhr

 

Als Improspieler ist unser Körper unser einziges Werkzeug, welches wir immer dabei haben. Wir schicken ihn ( gefüllt mit unseren Ideen und Geschichten) auf die Bühne, öffnen unseren Mund und es entstehen Monologe, Dialoge, hitzige Wortgefechte und tiefe Diskussionen. 
Doch was passiert wenn man sich nur auf seinen Körper verlässt und auf das Reden einfach mal verzichtet?
In diesem Workshop wollen wir uns anschauen was unser Körper für Figuren versteckt hält und wie wir sie auch ohne Sprache zu Wort kommen lassen. Mit Hilfe der Pantomime, verschiedenen Bewegungstheorien und ein wenig Clownstechnik lassen wir unseren Körper sprechen. Lasst uns gemeinsam ausprobieren wie man körperlich in einen Dialog treten oder Emotionen zeigen kann.

Für Beginner und Erfahrene

„Charaktere“   "Theater Turbine"

thorsten gieseThorsten Giese

Sa. 8. Nov 13-17 Uhr


Hier dreht sich alles um Charaktere und Figuren:
Mit einfachen Mitteln wirst Du schräge, liebevolle, durchgeknallte, irre, witzige Charaktere entwickeln. Diese Charaktere werden wir dann in verschiedenen Szenen aufeinander loslassen und schauen, was passiert… Mal sehen, wie viele verschiedene Figuren so in Dir stecken!
Diese Figuren werden durch Geschichten wandeln, die Du nicht für möglich gehalten hast. Und natürlich werden wir vor allem wieder eine Menge Spaß haben.
Erwarte das Unerwartete!

Für Beginner und Erfahrene